Tischtennis

Pokal Sieg und erster Punkt für Herren I

KSV Hoheneck – Herren I 2:4 (Pokal)

Herren I – TTC Bietigheim-Bissingen VIII 8:8

Eine starke Woche hatte die erste Mannschaft zu verzeichnen. Zunächst stand die erste Pokalrunde auf dem Plan, danach das wichtige Verbandspiel gegen Mitaufsteiger aus Bietigheim-Bissingen VIII. Ohne jede Erwartung trat man zunächst nach fast eineinhalb stündiger Anfahrt mit der nominellen Besetzung 3, 4 und 6 (namentlich: Tim Krüger, Marco Schäfer und Alexander Hauf) in Hoheneck an und traf dort auf die Positionen 2, 3 und 4 des Vereins (Seidl, Biermeyer und Koczan). Schnell ging man mit zwei klaren Erfolgen durch Tim und Marco mit 2:0 in Führung. Auf die Niederlage von Alex, folgte im Doppel ein klarer Erfolg von Tim und Marco zum zwischenzeitlichen 3:1. Bei den abschließenden Einzeln ließ dann Marco seinem Gegenüber nicht den Hauch einer Chance und vollendete somit zum 4:2 Erfolg. Klasse!!

 

Am Samstagabend traf dann die 8. (!) Vertretung des TTC Bietigheim-Bissingen in der Waldenserhalle an. Die erste konnte nach der Verletzungspause von Axel Wirth wieder im vorderen Paarkreuz in Bestbesetzung antreten, leider mussten Marco Schäfer und Alexander Hauf ersetzt werden. Zunächst sah alles nach einer klaren Sache für die Hausherren aus. Nach den Doppel stand es 2:1, gefolgt von einem etwas überraschenden Erfolg von Axel Wirth gegen Glassner. Tobias Barth schien gegen Hartmut Freund alles im Griff zu haben, verlor nach 2:0 Satzführung aber knapp im Entscheidungssatz. Ebenso verlor Tim Krüger nach einem klaren ersten Satz den Faden und musste sein Spiel abgeben. Zudem fand Marco Renz gegen Reiter gar nicht ins Spiel und verlor ebenfalls. Aus einer möglichen 5:2 Führung wurde so in kurzer Zeit ein 3:4 Rückstand, den aber das hintere Paarkreuz (vertreten durch David Dick und Janic Hopp) postwendend wieder in die 5:4 Halbzeitführung ummünzten. Erneut einen Fünfsatzerfolg feierte anschließend Axel Wirth gegen Hartmut Freund, dem Tobias Barth ein glatter 3:0 Sieg gegen Glassner folgen ließ. Den Bigpoint hatte dann Marco Renz auf der Kelle, als er im vierten Satz bei Stand von 10:6 vier Matchbälle gegen Taras vergab. Auch David Dick verlor sein zweites Spiel unglücklich im Entscheidungssatz. Janic Hopp sicherte dann den ersten Punkt durch einen klaren 3:0 Erfolg im letzten Einzel. Im abschließenden Schlussdoppel spielte Hartmut Freund an der Seite von Carsten Reiter groß auf und ließen so Tobias Barth und Marco Renz keine Chance.

Zusätzliche Informationen