Tischtennis

Erfolgreiches Wochenende für TVG – Trotz dreier Niederlagen!!

TTC 73 Oberderdingen III – Herren I 9:6

Im Lokalderby traf die Erste am Samstagabend auf den Tabellennachbar Oberderdingen. Nach dem Erfolg in der letzten Wochen gegen Diefenbach, fehlte dem Team noch einen Punkt um das sichere Ufer und somit den Nichtabstiegsplatz zu erreichen. Allerdings musste man den verletzungsbedingten Ausfall von Axel Wirth kompensieren. Fehlte im Hinspiel bei den Derdingern noch Harald Frank, konnte der Gastgeber dieses Mal aus dem Vollen schöpfen und in Bestbesetzung antreten. Es entwickelte sich dann ein rassiges Spiel, welches in erster Linie durch die nötigen Doppelumstellungen verloren ging. Zwar gewann der Gastgeber die Partie verdientermaßen, mit ein wenig mehr Glück hätte aber auch durchaus ein Unentschieden erreicht werden können. Den Hauptausschlag gab in diesem Spiel das vordere Paarkreuz (M. Müller und T. Bucher), die alleine 6 Zähler beisteuerten. Im mittleren Paarkreuz gab es dagegen ein Gleichgewicht. Alexander Hauf konnte hierbei Harald Frank niederhalten, Marco Renz behielt gegen Werner Link die Oberhand. Im unteren Paarkreuz hatte man gar ein Übergewicht. Tim Krüger hielt sich gegen M. Bauer und J. Raber schadlos und David Dick landete einen klaren 3:0 Erfolg gegen J. Raber. Und wer weiß, hätte David Dick seine 2:1 Satzführung im letzten Einzel gegen den jungen M. Bauer durchbringen können, was dann im Schlussdoppel hätte noch passieren können...

Trotz der Niederlage gibt es aber kein Grund zu trauern, da Diefenbach im Parallelspiel durch eine klare Niederlage ihre letzte Chance den Klassenerhalt zu schaffen, verspielte.

 

Herren I – TV Enzberg 1:9

Am Sonntagmorgen trat dann der Tabellendritte aus Enzberg in der Waldenserhalle und ließ dabei dem Team keine Chance. Lediglich Tim Krüger schaffte mit seinem Sieg den Ehrenpunkt.

 

Herren II – TV Hohenklingen 5:9

Am Freitagabend kam es in der Waldenserhalle zum Spitzenspiel in Kreisklasse B3 zwischen der Zweiten und dem Tabellenführer aus Hohenklingen. Dabei ging es relativ unspektakulär zur Sache. Einer 2:1 Führung folgten in allen Paarkreuzen eine Punkteteilung zum 5:4 Zwischenstand. Im Spitzenspiel der beider Einser behielt J. Frick anschließend Topspieler T. Gäckle deutlich mit 3:0 die Oberhand, was zu einem Bruch im Spiel der Heimmannschaft führte. Alle weiteren Partien gingen mehr oder weniger deutlich an den Gast zum 9:5 Endstand.

Einen Spieltag vor dem Saisonende stehen somit die beider Aufsteiger in die A Klasse fest. Glückwunsch für die Meisterschaft geht von dieser Stelle an den TV Hohenklingen. Als zweiter Aufsteiger stellt sich für die Zweite allerdings die Frage, ob das unterfangen A Klasse einen Sinn macht muss aber an anderer Stelle geklärt werden. Momentan gilt es die erfolgreiche Saison zu Ende zu bringen und das letzte Spiel erfolgreich zu gestalten.

 

Zusätzliche Informationen