Drucken

3x Knittlingen, 3x siegreich
Herren I mit Kantersieg gegen Ötisheim
Herren II festigen Platz 3 in Knittlingen
Herren III mit klarem Sieg gegen Knittlingen
U18 feiern Herbstmeisterschaft in Knittlingen
U18 II mit Sieg und Niederlage

Herren I – TTF Ötisheim Erlenbach 9:1
Zu einem in dieser Höhe nicht erwarteten Erfolg, kam die Erste gegen das Schlusslicht aus Ötisheim. Lediglich das erste Doppel musste man dem Gast überlassen. Ansonsten gingen alle restlichen Partien an den TVG. Nach zwei Stunden Spielzeit stand es dann auch schon 9:1. Der Sieg ist zwar um den ein oder anderen Punkt zu hoch ausgefallen, geht letztlich aber schon in Ordnung.

TTV Knittlingen III – Herren II 4:9
Im letzten der drei Lokalderbys traf die Zweite im Duell der direkten Tabellennachbarn als Dritter gegen den Vierten aus Knittlingen. Die Zweite hat durch den Sieg den dritten Tabellenplatz weiter gefestigt. Dies war allerdings schon die beste Nachricht. Der Auftritt gegen die ersatzgeschwächten Fauststädter war sprichwörtlich saft- und kraftlos. Nach den beiden Doppel Olaf Siegrist/ Udo Vincon und Marco Renz/ Heiner Barth punkteten für die Zweite Marco Renz, Bortolo Inserra, Udo Vincon und je zweimal David Dick und Olaf Siegrist.
O.S

Herren III – TTF Knittlingen IV 6:1
Im zweiten der drei Lokalderbys traf am vergangenen Samstag die Dritte auf die vierte Mannschaft aus Knittlingen. Den Anfang machten die Doppel Michael Fauth/ Janik Fauth und Steven Dick/ Mario Carbone. Während Michael und Janik Fauth ihr Doppel klar für sich entschieden, mussten Steven Dick und Mario Carbone ihr Doppel, trotz knapper Sätze, mit 0:3 abgeben. Danach ging es bergauf und es konnten alle darauf folgenden Einzelspiele für Großvillars entschieden werden. Somit war das Spiel mit 6:1 klar gewonnen. Weiter so Jungs!
B.B

TTF Knittlingen – U18 I 4:6
Im letzten Spiel der Vorrunde traf die erste Jugend, im ersten von insgesamt dreien Lokalderbys, in Knittlingen an. Im Vorfeld der Saison sah man Knittlingen als den Hauptkonkurrenten um die Meisterschaft an. Was dann aber in der Vorrunde mit Knittlingen passierte ist eigentlich nicht zu erklären. Mit lediglich drei Punkten stehen sie auf dem vorletzten Platz in der Tabelle. Wenn man sich aber die Ergebnisse genauer anschaut, erkennt man, dass alle Niederlagen extrem knapp waren. Man war also gewarnt. Es entpuppte sich auch tatsächlich das knappe Spiel, welches man vor der Saison erwartet hatte. Zunächst wurden in den Doppel und in beiden Paarkreuzen die Punkte zum 3:3 Zwischenstand geteilt. Im Duell der Einser behielt Jeremias Saur gegen Steven Dick nach fünf Sätzen die Oberhand. Die restlichen drei Partien von Mario Carbone, Julian Jansen und Joel Stark wurden danach aber klar für den TVG zum 6:4 Endstand entschieden. Die MAnnscaft hat dadurch die Herbstmeisterschaft in trockenen Tüchern. Klasse! Trotzdem hat gerade dieses Spiel gezeigt, dass man auch schnell mal eine Partie abgeben kann und man sich des Erfolges nicht zu sicher sein darf.

TTC 73 Oberderdingen II – U18 II 6:3
TTF Ötisheim Erlenbach – U 18 II 6:3

Im Lokalderby in Oberderdingen unterlag die zweite Jugend den Gastgebern mit 6:3. An allen Punkten war Ekrem Töngelci beteiligt. Sowohl im Doppel (zusammen mit Elias Pfeil) als auch in seinen beiden Einzelspielen war er erfolgreich.
Am Tag darauf trat die zweite Jugend in Ötisheim an. Erstmalig in dieser Saison spielte Dario Lauria. Und wie!! Mit zwei Einzelerfolgen legte er den Grundstein zum verdienten 6: 3 Erfolg. Die weiteren Zähler erspielten Ekrem Töngelci und Elias Pfeil.