Unsere Gruppe (15 aktive und 13 passive Mitglieder) wurde 1968 von Helga Vincon ins Leben gerufen. Es treffen sich bis heute einmal wöchentlich -immer montags- einige Frauen zur Gymnastik. Neue Mitglieder kamen im Laufe der vielen Jahre hinzu und manche verließen auch wieder die Gruppe. Aber trotzdem besteht bis heute ein fester Stamm. Helga Vincon leitete bis Juli 2009 die Damengymnastik und musste dann leider aus gesundheitlichen Gründen die Leitung abgeben. Ich trat, so gut es ging ihre Nachfolge an. Daher will ich mich bei Helga Vincon auch im Namen der Gruppe ganz herzlich bedanken. Ebenfalls von Anfang dabei sind Waltraud Mayer, Marianne Vincon und Marianne Blanc.

Aus diesem Anlass feierten wir am 4. August 2018 unser 50-jähriges Bestehen. Um 13 Uhr trafen wir uns bei 35° im Hof vom Weingut Lutz und wurden dort mit einem Glas Secco begrüßt, bevor wir zur Grenzgänger-Bustour aufbrachen. Wir konnten die Schönheiten des Kraichgau-Strombergs bei einer gemütlichen Fahrt in einem historischen Omnibus mit Barbara Schwemmle und Ingrid Lehrer-Volk erleben. An landschaftlich wunderschön gelegenen Zwischenstopps konnten wir nicht nur die Weinberge selbst, sondern auch die jeweiligen Weine und Leckereien aus der Weinstube Lutz genießen! Die Kaffeepause bei der Puppengalerie Annetraud Riel in Sulzfeld war ein weiterer Höhepunkt. Frau Riel hatte für uns leckere Torten und Kuchen gebacken. Daher möchten wir uns an dieser Stelle bei Frau Riel recht herzlich bedanken. Um 19.30 Uhr kamen wir wieder im Weingut an. Es war eine wunderschöne Tour die man nur weiterempfehlen kann. Vielen Dank an Barbara Schwemmle, Ingrid Lehrer-Volk und Herrn Schwemmle. Im Weingut Lutz waren inzwischen die Männer eingetroffen. Zur Begrüßung gab es nochmals einen Secco. Den Abend ließen wir bei einem guten Essen im Hof ausklingen. Es war ein schöner Tag und das kameradschaftliche Miteinander wurde mal wieder ausgiebig gepflegt.

Rose Gilly

 

Am vergangenen Samstag fand das 5-jährige Jubiläum der Grundversorgung in Großvillars statt. Dies nahmen Heike und Bernd Zickwolf und die Gemeinde Oberderdingen zum Anlass, die Großvillarser Bevölkerung zu einer kleinen Feierstunde einzuladen. Eröffnet wurde die Feier durch den Gesang von Bernd Zickwolf. Nach Grußworten von Bürgermeister Thomas Nowitzki, Oskar Combe, Herr Berger von der Sparkasse Pforzheim-Calw und der Bäckerei-Chefin Heike Zickwolf überreichte Herr Berger dem TV Großvillars 1911 e.V., dem Kindergarten und dem Bürgerverein eine Spende von jeweils 500 Euro. Dies nahm Vorstand Michael Fauth für den TV dankend entgegen. Den offiziellen Teil beendete Bäckerei-Chef Bernd Zickwolf nochmals mit einem Ständchen. Nun konnte die Schlacht am Kuchen-Buffet beginnen. Es gab sehr leckere Torten, eben alles was das Herz begehrt.
Der TV Großvillars bedankt sich herzlich bei der Sparkasse Pforzheim-Calw für die großzügige Spende.

Traditionell am Muttertagswochenende fand am 12. und 13. Mai inzwischen zum 25. Male das Hoffest statt. Durchgeführt wird das Fest von der Familie Vincon-Zerrer zusammen mit dem TV Großvillars. Zwar war schlechtes Wetter angekündigt, trotzdem meinte es Petrus zumindest am Samstag gut mit uns. Am Samstag Abend wurde bei einem guten Glas Wein oder Sekt mit musikalischer Unterhaltung in Form von Live-Musik mit "Mr. D & the Big Boom Orchestra". Am Sonntag meinte es Petrus dann doch nicht mehr so gut mit uns: niedrige Temperaturen und viel Regen beinträchtigten den Verlauf des Festes. Trotzdem ließen wir uns die Stimmung nicht vermiesen. In gewohnt bewährter Weise gab es zum Mittagessen frischen Spargel mit Kartoffeln oder paniertes Schnitzel mit selbstgemachtem Kartoffelsalat. Anschließend konnte man sich am reichhaltigen Kuchenbuffet das schlechte Wetter mit diversen Kuchenspezialitäten versüßen. Am Nachmittag wurden für interessierte Gäste Kellerführungen und Weinproben vom Weingut Vincon-Zerrer angeboten. Ein großes Dankeschön geht an die zahlreichen Helfer, die für einen reibungslosen Ablauf des gesamten Festes gesorgt haben, und an das Weingut Vincon-Zerrer für die gute Zusammenarbeit.

 

Die jungen Wilden des TV Großvillars nahmen am 1. Fußball-Ortsturnier des SV Oberderdingen teil. Gespielt wurde auf einem kleinen Feld. Die Spieldauer pro Party betrug 14 Minuten. Das hört sich nach wenig an, aber unsere Jungs kamen ganz schön in schwitzen und es fühlte sich bei einigen wie 45 Minuten an. Der TV trug den Titel Großvillars West, die Spieler vom EC waren Großvillars Ost. Außerdem spielten noch Oberderdingen Unterdorf und Oberderdingen Oberdorf mit. Das Motto lautete jeder gegen jeden. Unsere Spieler wurden von einer kleinen Schar mitgereister Fans angefeuert. Die Spieler lieferten sich mit ihren Gegnern heiße Matches und es waren auch einige gute Spielzüge dabei. Leider konnten die jungen Wilden des TV kein Spiel für sich entscheiden. Dies war aber dem Trainingsmangel geschuldet. Es spielten Gianmarco Lauria, Benedikt Bauer, Janik Fauth, Julian Jansen, Erkem Töngelci und Adrian Steiner. Wir bedanken uns bei den Jungs für die Bereitschaft, die Fahne für den TV Großvillars hoch zu halten und freuen uns schon auf´s nächste Jahr. Getreu dem Motto: "Dabei sein ist alles."

 

Bericht der Mitgliederversammlung 2018

Am Freitag, den 27.04.2018 fand die Mitgliederversammlung des TV Großvillars statt. Der 1. Vorstand Thomas Gäckle eröffnete diese pünktlich gegen 20:00 Uhr. Zunächst begrüßte er die Ehrenmitglieder Heini Strobel, Klaus Gleichauf, Ernst Fauth sowie den Ortsvorsteher Oskar Combe. Anschließend stellte er die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. Den Bericht des Vorstandes eröffnete er mit einer Gedenkminute für das im vergangenen Jahr von uns gegangenem Mitglied Siegfried Vincon.
In seinem Bericht danke er dem Ausschuss, dem Hallenwart Klaus Gleichauf und dessen Frau Karin, Ernst Fauth für die Betreuung der Heizung, allen Spartenleiter/innen, der Kassiererin Carola Fauth, sowie Schriftführerin Margit Scherer. Im Abschluss seines Berichtes informierte er die Versammlung, dass er sich nun nicht mehr zur Wahl stellen lässt und sich nach 20 Jahren im Ausschuss und 5 Jahren in der Vorstandschaft aus der Verantwortung zurückzieht. Thomas Danke für Deine geleistete Arbeit!
Im Kassenbericht erläuterte Carola Fauth, dass im Geschäftsjahr 2017 ein fünfstelliger operativer Gewinn erwirtschaftet werden konnte, Sie betonte, dass in den Zahlen alle Kosten und Zahlvorgänge der Photovoltaik Anlage enthalten sei. Gleichzeitig wies sie darauf hin, dass die große Heizungs-Reparatur einen Großteil des erwirtschafteten Betrags verschlang.
Die Kassenprüfer Jürgen Rieht und Bernd Schneider bescheinigten der Kassiererin dann auch eine vorbildliche, transparente Kassenführung und dass das super Ergebnis bestätigt werden könne.
Nach der einstimmigen Entlastung der Vorstandschaft und der Ausschussmitglieder, erfolgten die Neuwahlen. Zusätzlich zum Amt des 1. Vorsitzenden, musste auch das Amt des Schriftführers neu besetzt werden, da sich Margit Scherer nach 20 Jahren Amtszeit ebenfalls aus der Vorstandschaft zurückziehen wollte. Margit, auch Dir vielen Dank für Deine tolle Arbeit!
Dadurch ergaben sich einige Verschiebungen in der Vereinsführung. Als 1. Vorsitzender stellte sich Michael Fauth zur Wahl. Für das Amt des 2. Vorsitzenden konnten Steffen Amman gewonnen werden. Als neuer Schriftführer wurde Axel Wirth und als neues Ausschussmitglied für den ausscheidenden André Siegrist, wurde Sebastian Schöberl vorgeschlagen. Bei der Wahl wurden alle Kandidaten einstimmig ohne Gegenstimmen oder Enthaltungen gewählt.
Im Anschluss an die Wahlen berichteten die Spartenleiter ihren Abteilungen. Den Anfang machte Stefanie Bregler mit ihrem Bericht über die Käferchrunchers, die sich wieder seit Oktober 2017 wöchentlich treffen und aus 8-10 Frauen bestünden. Über die Montags Gymnastik Gruppe berichtete Rose Gilly, dass die Gruppe aus 28 davon 16 aktiven Frauen bestehe. Die Gruppe feiert 2018 sein 50 –jähriges Bestehen und dies wurde schon mit einem Bilderabend im Frühjahr gefeiert. Im August gebe es eine Feier in Form einer Grenzgänger-Bustour mit anschließendem geselligen Beisammensein. Über die Nordic-Walking konnte Rose Gilly sagen, dass hier regelmäßig 9 - 13 Personen teilnehmen würden. Das Kinderturnen besteht laut Carola Fauth aus einer Gruppe von 12-15 Kindern. Hierbei stehen Spiele mit und an den Geräten im Vordergrund. Heiner Barth führte aus, dass das Tischtennis momentan aus 2 Herren und 2 Jugendmannschaften bestehe und man die Saisonziele erreicht habe. Im Jugendbereich erklärte Michael Fauth, dass 2 Mannschaften am Start seien und dass das Training mit bis zu 15 Kindern gut besucht sei.
Als vorletzter Punkt auf der Tagesordnung standen die turnusmäßig alle 2 Jahre anstehenden Ehrungen auf dem Programm. Hierbei wurden folgende Personen geehrt:
Für 50-jährige Mitgliedschaft:Waltraud Mayer, Marianne Blanc, Gerda Vincon, Renate Rieth, Dora Strobel, Marianne Vincon, Werner Siegrist, Helmut Siegrist sowie Günter Morast
Für 40-jährige Mitgliedschaft: Michael Vincon und Renate Hupbauer
Für 20-jährige Mitgliedschaft: Martina Heckele, Silke Gilly, Angelika Stiegler, Nora Müller, Birgitt Vasari, Karin Rostan, Anette Müller, Sascha Böhringer, Arndt Stiegler, Siegmund Vasari, Julian Vincon, Hartmut Rostan, Vincenzo Ancona
Im Anschluss an die Wahlen meldete sich Ortsvorsteher Oscar Combe mit einem Grußwort und gratulierte dem Verein, dass dieser in der glücklichen Lage ist, alle Ehrenämter zu besetzen. Er sprach die gute Zusammenarbeit der Festgemeinschaft Großvillars an und freute sich, dass der TV hier immer vollen Einsatz zeigt, wie auch beim Freudenfeuer 2018 bzw. beim Dorfplatzfest 2017.
Bevor Thomas Gäckle die Sitzung um 21:00 Uhr schloss, verabschiedenden
Carola und Michael Fauth ihre ehemaligen Vorstandskollegen Margit Scherer und Thomas Gäckle und dankten ihnen für die langjährige ehrenamtliche Tätigkeit beim TVG.

 

 

 

 

 

Unterkategorien