Am Freitag, den 05.04.2019 fand die Mitgliederversammlung des TV Großvillars statt. Der 1. Vorstand Michael Fauth eröffnete diese pünktlich gegen 20:00 Uhr. Zunächst begrüßte er die Ehrenmitglieder Klaus Gleichauf, Ernst Fauth sowie den Ortsvorsteher Oskar Combe. Anschließend stellte er die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. Den Bericht des Vorstandes eröffnete er mit einer Gedenkminute für das im vergangenen Jahr von uns gegangenem Mitglied Renate Rieth und dem Ehrenmitglied Heini Strobel.
In seinem Bericht erläuterte er, dass ein Verein ohne Einnahmen nicht überleben könne, schon gar nicht wenn man wie wir eine eigene Halle finanzieren und unterhalten müssen. Er bedankte sich bei allen Mitgliedern, die tatkräftig dabei mitgeholfen haben, dies zu schaffen. Anschließend berichtete er von den Aufgaben (Weinfest Vincon/Zerrer, Ferienprogramm der Gemeinde, Kerwe mit Elfriedes Journey, Weihnachtszaubermarkt, Freudenfeuer, Altpapiersammlung). Er fügte an, dass in diesem Jahr nach langer Abstinenz, zusammen mit dem Bürgerverein Großvillars, ein Kinderfasching durchgeführt wurde, der sehr gut angenommen wurde. Er berichtete weiter von Besuchen bei Mitgliedern, die ihren 70. Geburtstag feiern durften. Nach dem Bericht über die große Heizungsreparatur, für die wir von der Gemeinde einen großzügigen Zuschuss erhalten haben, erläuterte er die anstehenden Aufgaben. Exemplarisch hob er das Weinfest Vincon/Zerrer, aber auch den E.G.O Jahrmarkt, das Dorfplatzfest, die Kerwe (erneut mit Elfriedes Journey) und nicht zuletzt den Weihnachtszaubermarkt hervor.
Im Kassenbericht erläuterte Carola Fauth, dass im Geschäftsjahr 2018 ein fünfstelliger operativer Gewinn erwirtschaftet werden konnte. Sie betonte, dass in den Zahlen alle Kosten und Zahlvorgänge der Photovoltaik Anlage enthalten sei.
Die Kassenprüfer Jürgen Rieht und Bernd Schneider bescheinigten der Kassiererin dann auch eine vorbildliche Kassenführung die „besser nicht zu machen sei“ und dass das super Ergebnis bestätigt werden könne.
Nach der einstimmigen Entlastung der Vorstandschaft und der Ausschussmitglieder, berichteten die Spartenleiter von ihren Abteilungen. Den Anfang machte Heiner Barth mit seinem Bericht der Abteilung Tischtennis. Er zeigte sich erfreut über die Tatsache, dieses Jahr wieder eine dritte Mannschaft gemeldet zu haben, von der er Teil sein könne. Über die weiteren Herren Mannschaften befand er, dass beide Mannschaften einmal mehr den Abstieg vermieden hätten, dass es aber auch mal den einen oder anderen Platz nach oben gehen könne.
Im vorgelesenen Bericht für die Jugendabteilung (Abteilungsleiter ist hier, der an diesem Abend verhinderte, Janic Hopp) wurde aufgezeigt, dass sich momentan bis zu 16 Kinder und Jugendliche an den beiden Trainingsabenden beteiligten und dass in diesem Jahr 2 Mannschaften jeweils den 3. Tabellenplatz in ihren Spielklassen erreichen konnten.
Anschließend berichtet Stefanie Bregler vom „Sport am Mittwoch“, an dem zur Zeit ca. 10 Frau teilnehmen. Sie erläuterte, dass beim Sport ein buntes Programm beginnend bei Step-Aerobic, maxxF oder Bauch-Beine-Po aber auch mal Yoga oder eine Entspannungsprogramm angeboten werden. Ihr letztjährigen Ausflug führte die Abteilung mit dem Fahrrad nach Zaberfeld und Brackenheim. Traditionell endete der Ausflug einmal mehr im Kelterhof. Für den diesjährigen Ausflug sei ein Besuch bei der Bundesgartenschau geplant.
Rose Gilly begann ihre Spartenbericht über die Gymnastikgruppe. Diese bestünde derzeit aus 28 Frauen, von den 16 aktiv wären. Bei den ausersportlichen Aktivitäten, seien fast alle Frauen mit dabei, bei den Einsätzen für den Vereine seien auch fast immer alle Damen mit im Einsatz. Im letzten Jahr wurde aufgrund das 50jährige Jubiläums eine Grenzgänger-Bustour mit Frau Schwämmle unternommen, die ihren Abschluss mit einem warmen Büfett im Hof des Weingutes Lutz fand.
Über die Nordic-Walking konnte Rose Gilly sagen, dass hier regelmäßig 9 - 14 Personen teilnehmen würden und sie sich jeden Dienstag ab 08:45 Uhr im Gemeindehaus, ab dem Sommer auf dem Horn treffen würden. Zusätzlich sei ein Ausflug auf die Insel Reichenau geplant.
Das Kinderturnen besteht laut Sabrina Barta aus einer Gruppe von 4-8 Kindern im Alter zwischen 8 und 14 Jahren. Sie führte aus, dass Spiele im Vordergrund stünden, aber auch Geräteturnen gemacht würde. Zudem habe man diese Jahr eine Faschingsparty gefeiert. Sie wünsche sich mehr Unterstützung, falls das Kinderturnen zukünftig von mehr Kindern besucht würde.
Im Anschluss an die Berichte der Spartenleiter, meldete sich Ortsvorsteher Oscar Combe mit einem Grußwort und gratulierte dem Verein für ein erfolgreiches abgelaufenes Jahr. Er berichtete von einer tollen vereinsübergreifender Zusammenarbeit zwischen den Vereinen und hob dabei exemplarisch den Kinderfasching und das Freudenfeuer heraus. Zum Abschluss stellte er fest, wie wichtig dies für die Dorfgemeinschaft in Großvillars sei.
Um 20:35 Uhr schloss der erste Vorsitzende Michael Fauth die Sitzung.

Am vergangenen Samstag, den 16.03.2019 fand die Altpapiersammlung des TVGs statt. Sechs Traktoren mit Hänger wurden dabei von Heiner Barth und Michael Fauth organisiert. Zahlreiche Helfer fanden sich dieses Jahr in der Waldenserhalle ein. Insbesondere die Jugendabteilung des Tischtennis war nahezu komplett vertreten. Erfreulicherweise waren dieses Jahr auch viele der aktiven Herren mit am Start. Aufgefüllt wurden die Arbeitswilligen von Freunden, Gönnern und passiven Mitgliedern des Vereins, ohne die wir solch eine Aufgabe nicht stemmen könnten. Vielen Dank hierfür!

Mit dem Wetter hatten wir in diesem Jahr nicht so viel Glück. Zwar blieb es weitgehend trocken, doch Sturmtief Franz sorgte an den Tagen zuvor für ergiebigen Regen und für eine ordentliche Brise, mit der Folge, dass deutlich weniger Papier zum Sammeln vor die Häuser und Wohnungen der Oberderdingen und Großvillarser Bürger deponiert wurden. Hier appellieren wir die Bürger, zukünftig auch bei widrigen Wetterbedingungen ihr gesammeltes Altpapier auf die Straße zu bringen.

Nach der Begrüßung und Einteilung gingen wir um 9:00 Uhr höchst motiviert ans Werk. Das Sammeln ging wieder gut von der Hand. Bei der Abladestation wurden die Helfer von Klaus Gleichauf und Ernst Fauth mit kalten Getränken, heißem Tee und Kaffee sowie mit Butterbrezeln und frischen, wachsweich gekochten Eiern des Hofladens Burkhard, versorgt. Die zahlreichen Helfer waren schon um 12:30 Uhr wieder zurück in der Waldenserhalle

Dort warteten schon etliche Portionen Curry Wurst mit Pommes darauf vertilgt zu werden, die vom Küchenteam rund um Margit Scherer und Karin Gleichauf vorbereitet wurden. Nochmal ein herzliches Dankeschön an alle Helfer von dieser Stelle. Ein ganz besonderen Dank gilt den Traktorführern und den Unterstützern, die fehlende Traktoren und Hänger zur Verfügung gestellt haben. Ein letztes Lob noch an die Nachwuchsspieler des TVG, die nahezu vollzählig auf der Matte standen. Klasse Mädels und Jungs!!

Überzeugender Sieg im Kellerduell für Herren I
Knappe Niederlage für Herren II
Unglückliches Unentschieden für Herren III
U18 II gewinnt erneut


Herren I – TTV Knittlingen II 9:1
Nachdem die Herren I letzte Woche eine große Chance gegen Ötisheim verpasst hatten, sich vorzeitig aus dem Abstiegskampf zu verabschieden, stand am vergangenen Samstagabend das nächste wichtige Spiel, dieses mal gegen Tabellennachbar Knittlingen, an. In der Fauststadt hatte man in der Vorrunde knapp mit 9:7 gewinnen können. Da der letzte Platz in dieser Saison bereits vergeben zu sein scheint, hieß es hier entweder den Vorsprung auf den Relegationsplatz (den aktuell die Fauststädter halten) auf 5 Punkte auszubauen, oder eben den Vorsprung von 3 Punkten auf einen mickrigen Zähler einzubüßen. Entsprechend motiviert ging man zur Sache. Nach einer 2:1 Führung in den Doppel folgte zwei 4 Satzerfolge im vorderen Paarkreuz zur komfortablen 4:1 Führung. Gegen Ötisheim hatte man ebenfalls mit 4:1 in Führung gelegen. Dies hatten auch Janic Hopp und Marco Schäfer im Hinterkopf und bauten diese Führung, durch zwei knappe Fünfsatz-Erfolge, auf 6:1 aus. Über 8:1 im hinteren Paarkreuz, war es Kapitän Axel Wirth vergönnt im Duell der Einser gegen Frank Knöller, nach etwas mehr als 2 Stunden Spielzeit, den Deckel auf eine letztlich einseitige Partie zu machen. Mit nunmehr 5 Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz zeigt sich die Tabellensituation deutlich entspannter als zu Beginn der Rückrunde.

TSV Zaisersweiher II – Herren II 9:7
Eine knappe Niederlage erlitt am Sonntagmorgen die Zweite in Zaisersweiher. Hauptpunkt hierbei waren die Doppelleistungen an diesem morgen. Lediglich das kongeniale Duo Olaf Siegrist/Udo Vincon brachten ihr Spiel nach Hause. Ein weiterer Grund für die Niederlage lag in den nachlassenden Leistungen in den Einzel. Schaffte man es in den ersten sechs Partien noch viermal als Sieger den Tisch zu verlassen, vermochte dies im zweiten Teil der Partie nur noch Topscorer Thomas Gäckle. So kam es bei einem 8:7 Rückstand zum Schlussdoppel, welches die Gastgeber klar für sich entschieden, und somit zu ihrem zweiten Saisonsieg kamen.

Herren III – TTV Freudental III 5:5
Eine Unentschieden der ärgerlicheren Sorte, leistete sich die Dritte im Heimspiel gegen die dritte Vertretung aus Freudental. Nach überzeugender Doppelvorstellung und einem 3-Satz-Erfolg von Heiner Barth im ersten Einzeil, ging man schnell mit 3:0 in Führung. Es folgten zwei knappe Niederlagen, die aber wiederum postwendend durch zwei Erfolge von JaniK Fauth und Heiner Barth egalisiert wurden. Nach dieser komfortablen 5:2 Führung mussten also von den verbleibenden 3 Partien noch eine einzige Siegreich gestaltet werden, um die Halle als Sieger zu verlassen. Dies wollte aber partout nicht gelingen und so entführte der Gast nach fast 150 Minuten Spielzeit doch noch einen Punkt aus der Waldenserhalle.

TTF Ötisheim-Erlenbach – U18 II 4:6
Einen tollen Sieg schaffte die zweite Jugendmannschaft im Gastspiel gegen Ötisheim. Zwar startete man denkbar schlecht mit zwei Doppelniederlagen und einer weiteren Niederlage im ersten Einzel mit 0:3, danach schien sich aber der Knoten gelöst zu habe. Von den weiteren sieben Einzelpartien, konnten sechs siegreich gestaltet und somit doch noch einen doppelten Punktgewinn erbeutet werden. Insbesondere Lukas Kiehl und Elias Pfeil waren, durch vier Einzelerfolge, maßgeblich am Erfolg beteiligt. Die fehlenden Punkte im vorderen Paarkreuz steuerten Ekrem Töngelci und Joel Stark bei.

A L T P A P I E R S A M M L U N G


des TV Großvillars am

Samstag, den 16.03.2018

in Oberderdingen und Großvillars


Wir bitten die Bevölkerung Ihr Altpapier gebündelt ab 9.00 Uhr
am Straßenrand bereitzustellen!

!!Es werden auch noch fleißige Helfer/innen gesucht!!
- Treffpunkt ist um 8:45 Uhr an der Waldenserhalle -
(Kontakt/Info/Reklamationen unter 07045 - 3799)

Schleife

Frohe Weihnachten

Liebe Sportfreunde,
liebe Engagierte, liebe Freunde des TV Großvillars,

gerade zu Weihnachten merken wir, dass Zeit ein wertvolles Gut ist. Und gerade unser Sportverein wird über das Jahr mit "Zeit", eurer Zeit, sehr reichlich bedacht. Alle Ehrenamtlichen schenken über das Jahr dem Verein und damit den Mitgliedern unzählige Stunden ihrer Freizeit, um diesen in seiner Vielfalt am Leben zu halten bzw. ein Stück weiter zu entwickeln. Jeder ein ganz eigenes Stück, welches ihm am Herzen liegt. Doch erst diese vielen Teilstücke miteinander ergeben unseren Sportverein den TV Großvillars 1911 e.V.

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu. Auch dieses Jahr wurde wieder mit Herz und Engagement in allen Abteilungen unseres Vereins für den Sport, für unseren Nachwuchs und die große Sportlergemeinschaft gelebt und im Trainings- und Spielbetrieb viel geleistet. Gemeinsam haben wir vieles gewuppt: Angefangen von der alljährlichen Altpapiersammlung, über das Hoffest beim Weingut Zerrer, die Kerwe mit der Elfriedes Journey bis hin zur Kuchenversorgung beim jährlichen Weihnachtszaubermarkt, welche im Wesentlichen von unseren Damen gestemmt wurde. Im sportlichen Bereich haben wir in der Tischtennis-Abteilung einmal mehr den Abstieg aus der Bezirksklasse (Herren I) und der Kreisliga (Herren II) vermieden. Im Jugend-Bereich konnten wir erneut mit zwei Mannschaften an den Start gehen und die Jugendlichen steigern sich von Jahr zu Jahr.

Wir wünsche allen Mitgliedern, Sportlern, Trainern, Vorstandsmitgliedern, unseren Freunden, Gönnern und den Sponsoren des TV Großvillars ein Frohes und Gesegnetes Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019.

Unser herzlicher Dank gilt der gezeigten Vereinstreue, dem vielfältigen ehrenamtlichen Einsatz und der Unterstützung für den Verein im vergangenen Jahr.

Für die Weihnachtszeit wünschen wir allen "TVGlern" Zeit für Ruhe, Harmonie und Wärme in der Familie, sowie für das neue Jahr 2019, vor allem Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.

Herzliche Grüße

TV Großvillars