Überzeugender Sieg im Kellerduell für Herren I
Knappe Niederlage für Herren II
Unglückliches Unentschieden für Herren III
U18 II gewinnt erneut


Herren I – TTV Knittlingen II 9:1
Nachdem die Herren I letzte Woche eine große Chance gegen Ötisheim verpasst hatten, sich vorzeitig aus dem Abstiegskampf zu verabschieden, stand am vergangenen Samstagabend das nächste wichtige Spiel, dieses mal gegen Tabellennachbar Knittlingen, an. In der Fauststadt hatte man in der Vorrunde knapp mit 9:7 gewinnen können. Da der letzte Platz in dieser Saison bereits vergeben zu sein scheint, hieß es hier entweder den Vorsprung auf den Relegationsplatz (den aktuell die Fauststädter halten) auf 5 Punkte auszubauen, oder eben den Vorsprung von 3 Punkten auf einen mickrigen Zähler einzubüßen. Entsprechend motiviert ging man zur Sache. Nach einer 2:1 Führung in den Doppel folgte zwei 4 Satzerfolge im vorderen Paarkreuz zur komfortablen 4:1 Führung. Gegen Ötisheim hatte man ebenfalls mit 4:1 in Führung gelegen. Dies hatten auch Janic Hopp und Marco Schäfer im Hinterkopf und bauten diese Führung, durch zwei knappe Fünfsatz-Erfolge, auf 6:1 aus. Über 8:1 im hinteren Paarkreuz, war es Kapitän Axel Wirth vergönnt im Duell der Einser gegen Frank Knöller, nach etwas mehr als 2 Stunden Spielzeit, den Deckel auf eine letztlich einseitige Partie zu machen. Mit nunmehr 5 Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz zeigt sich die Tabellensituation deutlich entspannter als zu Beginn der Rückrunde.

TSV Zaisersweiher II – Herren II 9:7
Eine knappe Niederlage erlitt am Sonntagmorgen die Zweite in Zaisersweiher. Hauptpunkt hierbei waren die Doppelleistungen an diesem morgen. Lediglich das kongeniale Duo Olaf Siegrist/Udo Vincon brachten ihr Spiel nach Hause. Ein weiterer Grund für die Niederlage lag in den nachlassenden Leistungen in den Einzel. Schaffte man es in den ersten sechs Partien noch viermal als Sieger den Tisch zu verlassen, vermochte dies im zweiten Teil der Partie nur noch Topscorer Thomas Gäckle. So kam es bei einem 8:7 Rückstand zum Schlussdoppel, welches die Gastgeber klar für sich entschieden, und somit zu ihrem zweiten Saisonsieg kamen.

Herren III – TTV Freudental III 5:5
Eine Unentschieden der ärgerlicheren Sorte, leistete sich die Dritte im Heimspiel gegen die dritte Vertretung aus Freudental. Nach überzeugender Doppelvorstellung und einem 3-Satz-Erfolg von Heiner Barth im ersten Einzeil, ging man schnell mit 3:0 in Führung. Es folgten zwei knappe Niederlagen, die aber wiederum postwendend durch zwei Erfolge von JaniK Fauth und Heiner Barth egalisiert wurden. Nach dieser komfortablen 5:2 Führung mussten also von den verbleibenden 3 Partien noch eine einzige Siegreich gestaltet werden, um die Halle als Sieger zu verlassen. Dies wollte aber partout nicht gelingen und so entführte der Gast nach fast 150 Minuten Spielzeit doch noch einen Punkt aus der Waldenserhalle.

TTF Ötisheim-Erlenbach – U18 II 4:6
Einen tollen Sieg schaffte die zweite Jugendmannschaft im Gastspiel gegen Ötisheim. Zwar startete man denkbar schlecht mit zwei Doppelniederlagen und einer weiteren Niederlage im ersten Einzel mit 0:3, danach schien sich aber der Knoten gelöst zu habe. Von den weiteren sieben Einzelpartien, konnten sechs siegreich gestaltet und somit doch noch einen doppelten Punktgewinn erbeutet werden. Insbesondere Lukas Kiehl und Elias Pfeil waren, durch vier Einzelerfolge, maßgeblich am Erfolg beteiligt. Die fehlenden Punkte im vorderen Paarkreuz steuerten Ekrem Töngelci und Joel Stark bei.

Schleife

Frohe Weihnachten

Liebe Sportfreunde,
liebe Engagierte, liebe Freunde des TV Großvillars,

gerade zu Weihnachten merken wir, dass Zeit ein wertvolles Gut ist. Und gerade unser Sportverein wird über das Jahr mit "Zeit", eurer Zeit, sehr reichlich bedacht. Alle Ehrenamtlichen schenken über das Jahr dem Verein und damit den Mitgliedern unzählige Stunden ihrer Freizeit, um diesen in seiner Vielfalt am Leben zu halten bzw. ein Stück weiter zu entwickeln. Jeder ein ganz eigenes Stück, welches ihm am Herzen liegt. Doch erst diese vielen Teilstücke miteinander ergeben unseren Sportverein den TV Großvillars 1911 e.V.

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu. Auch dieses Jahr wurde wieder mit Herz und Engagement in allen Abteilungen unseres Vereins für den Sport, für unseren Nachwuchs und die große Sportlergemeinschaft gelebt und im Trainings- und Spielbetrieb viel geleistet. Gemeinsam haben wir vieles gewuppt: Angefangen von der alljährlichen Altpapiersammlung, über das Hoffest beim Weingut Zerrer, die Kerwe mit der Elfriedes Journey bis hin zur Kuchenversorgung beim jährlichen Weihnachtszaubermarkt, welche im Wesentlichen von unseren Damen gestemmt wurde. Im sportlichen Bereich haben wir in der Tischtennis-Abteilung einmal mehr den Abstieg aus der Bezirksklasse (Herren I) und der Kreisliga (Herren II) vermieden. Im Jugend-Bereich konnten wir erneut mit zwei Mannschaften an den Start gehen und die Jugendlichen steigern sich von Jahr zu Jahr.

Wir wünsche allen Mitgliedern, Sportlern, Trainern, Vorstandsmitgliedern, unseren Freunden, Gönnern und den Sponsoren des TV Großvillars ein Frohes und Gesegnetes Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019.

Unser herzlicher Dank gilt der gezeigten Vereinstreue, dem vielfältigen ehrenamtlichen Einsatz und der Unterstützung für den Verein im vergangenen Jahr.

Für die Weihnachtszeit wünschen wir allen "TVGlern" Zeit für Ruhe, Harmonie und Wärme in der Familie, sowie für das neue Jahr 2019, vor allem Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.

Herzliche Grüße

TV Großvillars

Heute,

am Samstag, den 24.11.2018 veranstaltet der TV Großvillars die Traditionelle Kerwe-Veranstaltung in der Waldenserhalle. Für diese Veranstaltung konnten wir erneut Elfriede´s Journey gewinnen. Das Motto der 2012 gegründeten Band lautet „Bei uns steppt der Bär“. Sie bringen zu jedem Anlass die passende Musik und super Stimmung mit. Im Repertoire befindet sich das Beste aus vier Jahrzehnten, aktuelle Charts und Partymusik. Elfriede´s Journey ist eine Mischung aus Spaß, Stimmung, Party und guter Musik! Weitere Infos über die Band finden Sie unter www.elfriedes-journey.de.

Die Veranstaltung beginnt um 20.30 Uhr mit der Vorgruppe Lalena. Einlass ist um 19.30 Uhr. Karten sind im Vorverkauf für 7 € bei der Bäckerei Zickwolf in Großvillars erhältlich. Die Karten an der Abendkasse kosten 8 Euro. Wir freuen uns über Euren Besuch.

Vorstandschaft TV Großvillars 19.11.e.V.

 

Was für eine Party……….

Am Samstag war in der Waldenserhalle in Großvillars Party angesagt. Elfriede´s Journey war, wie auch schon in den vergangenen Jahren, zu Gast beim TV Großvillars und heizte dem Partyvolk mächtig ein. Als Vorgruppe konnte die Rockschlager-Gruppe Lalena gewonnen werden. Die Sängerin brachte mit tollem Sound, teilweise eigenen Liedern und toller Stimme die Gäste schon mal in Schwung. Die Halle bebte, als die Band um Elfriede´s Journey die Bühne betrat. Mit Titel wie Skandal im Sperrbezirk wurde die Stimmung immer ausgelassener. Bis in die frühen Morgenstunden wurde gefeiert. Es war mal wieder eine super Kerwe-Veranstaltung und wir freuen uns auf´s nächste Jahr, wenn es wieder heißt: “Kerwe meet´s Elfriede.“

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Herren I – TSV Enzweihingen 3:9
Hätte, wäre, wenn... Um mindestens 3 Punkte zu hoch fiel die Niederlage gegen den Meisterschaftsanwärter aus Enzweihingen aus. Von fünf engen Partien konnte bei keiner einzigen etwas zählbares geholt werden. So blieben letztlich nur die Erfolge, von Alexander Hauf und Olaf Siegrist im Doppel sowie die klaren Siege von Tobias Barth und Axel Wirth gegen die Nummer 2 der Gäste Dominik Beck, zu verbuchen.

TTC 73 Oberderdingen III – Herren II 2:9
Zur nicht gerade familienkompatibelsten Zeit von 13:30 Uhr am Sonntagnachmittag, musste die Zweite in der Kreisliga A in Oberderdingen antreten. Dabei traten die Gastgeber ohne Nummer 1, 2 und 4 an. Die Zweite hingegen konnte in Stammbesetzung auflaufen. Der ersatzgeschwächte Auftritt spiegelte sich dann auch am Ergebnis wieder. Nach weniger als 2 Stunden war die Partie vorbei und zugunsten des TVG entschieden. Lediglich ein verlorenes Doppel sowie eine knappe Niederlage Altmeister Karl Pfeifer standen auf der Soll-Seite.

TTF Gündelbach IV – Herren III 3:6
Ihren zweiten Erfolg im zweiten Spiel feierte die Dritte bei ihrem Gastspiel in Gündelbach. Somit bleibt die Dritte als einzige Mannschaft in der Kreisklasse ohne Verlustpunkt. Einer Punkteteilung in den Doppel, folgte eine Punkteteilung im vorderen Paarkreuz (Gianmarco Lauria musste abgeben, Benedikt Bauer gewann klar). Im hinteren kam erneut der Jugendspieler Mario Carbone zum Einsatz. Zusammen mit seinem Paarkreuzpartner konnte auf 4:2 gestellt werden. Einer Niederlage von Benedikt Bauer folgten zwei Siege von Gianmarco Lauria und erneut dem glänzend aufgelegten Mario Carbone zum 6:3 Endstand.