Liebe Mitglieder und Freunde des TVG,

der TV Großvillars wünscht euch und euren Familien alles Gute für das neue Jahr. Auch im letzten Jahr haben wir mit unseren Abteilungen sowie mit unseren engagierten Mitgliedern, dank ehrenamtlichen Einsatzes, wieder zum sportlichen und gesellschaftlichen Angebot in Großvillars beitragen können.

Das Jahr 2020 war geprägt von der Corona Pandemie. Nie zuvor mussten wir uns, genauso wie die gesamte Gesellschaft, mit einem solchen Zustand befassen. Es gab im März keine Erfahrung, keine Medikamente, keinen Impfstoff und keinen Plan für die Zukunft. Inzwischen haben wir etwas an Erfahrung gewonnen, ein Impfstoff ist verfügbar, beim Rest gibt es wenig Neues. Im März haben wir die von der Regierung verordneten Einschränkungen auch in unserem Verein umgesetzt. Wir haben uns an den Vorgaben der Sportfachverbände und der Gemeinde orientiert und schweren Herzens den Spielbetrieb und das Training ausgesetzt. In der Folge wurden umfangreiche Hygienemaßnahmen erstellt mit denen der Sportbetrieb dann bis Mitte Oktober fortgeführt werden konnte. Trotz der Maßnahmen mussten wir dann aber wieder unser komplettes Angebot aussetzen. Herzlichen Dank an alle Übungsleiter und Mitglieder, die diese Regeln beachtet haben. Es ist Ihr Verdienst, dass es bisher zu keiner Infektion im Rahmen des Sports innerhalb unseres Vereins gekommen ist.

Einen Ausblick in dieses Jahr, ist schwer zu treffen. Wir werden weiterhin die gesetzlichen Anordnungen umsetzen. Die Gesundheit unserer Mitglieder steht über allem, dabei werden wir aber die Zielsetzung im Auge behalten, sportliche Betätigung so rasch wie möglich wieder anzubieten.

Abseits von Corona gab es aber auch sportliche Erfolge zu vermelden. Trotz eingeschränkten Spielbetriebs erreichte unsere U18 souverän den Aufstieg in die Bezirksliga, während die U18 II einen Mittelfeldplatz erspielte. Die Herren III erreichten einen starken dritten Platz in der Kreisklasse. Die Herren II schafften den Aufstieg und spielen dadurch in der aktuell (leider angehaltenen) Saison in der Kreisliga A und auch die Herren I erreichten ihr Saisonziel, einen Nicht - Abstiegsplatz in der Bezirksklasse.

Der besondere Dank des gesamten Vorstands geht aber an unsere Mitglieder! Wir konnten euch, aufgrund der besonderen Umstände in diesem Jahr, nicht immer die gewohnten Spiel- und Trainingsstätten zur Verfügung stellen. Wir sind dankbar für die Solidarität sowie das Verständnis, das auch bei allem Unmut über die Einschränkungen meist groß war, und sind sehr stolz auf den Zusammenhalt unseres Vereins.

Auf ein gutes Jahr 2021, bei dem der Sport wieder mehr im Vordergrund stehen kann.

Die Vorstandschaft

Freudenfeuer

Am 16.02.2020 fand das diesjährige Freudenfeuer statt. Das Feuer wurde auf der Höhe vom Friedhof entzündet. Die milden Temperaturen lockte viele Gäste aus Nah und Fern zum Verweilen vorm Feuer an. Der TV beteiligte sich an der Bewirtung und bot leckere Würste zum Kauf an. Innerhalb von kürzester Zeit waren 250 Würste verkauft. Wir bedanken uns bei unseren freiwilligen Helfern, die in bewährter Weise die hungrigen Gäste bewirtet haben.

 

Fleißige Helfer

Kinderfasching in der TV-Halle

Am vergangenen Sonntag fand der zweite Kinderfasching des TVG und des BVG statt. Bald schon nach Hallenöffnung wimmelte es in der Halle von Prinzessinnen, Asterix und Obelix, Hexen, Krümelmonster, Sträflinge und verschiedene Rassen von Tiere. Das Highlight war, wie auch im letzten Jahr, die Hüpfburg der Sparkasse Pforzheim-Calw. Neben verschiedenen Spielen konnten sich die kleinen Faschingsgäste beim Dosenwerfen und an der Mohrenkopfschleuder versuchen. Fetzige Musik rundete die Faschingsveranstaltung ab. Der Turnverein und der Bürgerverein bedanken sich bei allen fleißigen Helfern, die tatkräftig zum Gelingen dieser Faschings-Veranstaltung beigetragen haben und freuen uns auf´s nächste Jahr, wenn es wieder heißt: Großvillars Helau!

Reger Besuch in der Waldenserhalle
Mohrenkopfschleuder neben der Hüpfburg

Vorankündigung

A L T P A P I E R S A M M L U N G
des TV Großvillars am

Samstag, den 14.03.2020

in Oberderdingen und Großvillars

Wir bitten die Bevölkerung Ihr Altpapier gebündelt ab 9.00 Uhr
am Straßenrand bereitzustellen! Dabei bitten wir Sie, Kartonagen separiert bereitzustellen. Aufgrund der veränderten Nachfrage erzielt man durch Kartonagen kein Ertrag mehr. Wir werden diese zwar entsorgen, müssen sie aber separiert von Papier (Zeitungen, Werbeprospekte und Zeitschriften) abgeben.

!!Es werden auch noch fleißige Helfer/innen gesucht!!
- Treffpunkt ist um 8:45 Uhr an der Waldenserhalle -
(Kontakt/Info/Reklamationen unter 07045 - 3799)

TSV Zaisersweiher – Herren I 7:9

Am vergangenen Samstagabend traf die erste in der Bezirksklasse auf Zaisersweiher. Erstmals konnte man komplett ins Rennen gehen, was im Nachhinein betrachtet auch mehr als notwendig war. Tobias Barth und Marco Schäfer hielten dann auch prompt das Einser-Doppel Christian Schäfer/Thomas Hug in Schach, während am Nebentisch die Gäckle/Hopp - Show in die nächste Runde ging. Das neue Einser-Doppel lies in ihrem Spiel ihren Gegnern Walter Glöckler/Jürgen Schwarzbäcker keiner Chance. Als man nach diesem Traumstart zum 3:0 nachlegen wollte, gelang dies Axel Wirth und Alexander Hauf, aufgrund einer mehr als unterirdischen Darstellung, nicht. Das Spiel wird vermutlich als eines der besten Leistunglimbos in die Geschichte des TVGs eingehen. Im vorderen Paarkreuz gingen zunächst beide Spiele verloren. Tobias Barth unterlag Walter Glöckler in fünf Sätzen, Axel Wirth stricht nach vier Sätzen die Segel gegen Christian Schäfer. Einem klaren Sieg von Marco Schäfer gegen Thomas Hug, folgte eine noch klarere Niederlage von Thomas Gäckle gegen den unangenehm zu spielenden Frank Haag. Völlig chancenlos blieb danach Alexander Hauf gegen Martin Schäfer, bevor Janic Hopp den Anschluss, durch seinen Sieg gegen Jürgen Schwarzbäcker, zum 4:5 zur Halbzeit wieder herstellte. Im zweiten Durchgang gab es dann umgekehrte Vorzeichen. In vier der sechs Einzelpartien verließ man den Tisch erfolgreich. Zunächst punktete Axel Wirth in einem nicht schön anzuschauenden Spiel gegen Walter Glöckler. Im mittleren Paarkreuz holte Marco Schäfer seinen dritten Punkt (und avancierte somit zum „Man of the match“), während Thomas Gäckle gegen Thomas Hug in fünf Sätzen die Oberhand behielt und man dadurch erstmals seit der Doppelführung wieder in Front kommen konnte. Im unter Paarkreuz stellte Alexander Hauf mit einem souveränen Erfolg zunächst auf 8:6. Im letzten Einzel der Partie machte es danach Janic Hopp nochmal spannend. Als er den Sieg gegen Martin Schäfer eigentlich schon sicher hatte (2:1 Satzführung und 6:2 Führung im Entscheidungssatz), gab er diesen letztlich doch noch aus der Hand, sodass das Schlussdoppel über Sieg oder Niederlage entscheiden musste. Spötter sagen die Niederlage war nötig, damit die Gäckle/Hopp - Show in die nächste Runde gehen konnte... Und das tat sie dann auch. Wie schon letzte Woche gegen Diefenbach brachten die beiden ihre Gegner, dieses Mal Christian Schäfer und Thomas Hug, zur Verzweiflung und erspielten so den ersten doppelten Punktgewinn für die Erste.

 

TTA 08 Mühlacker III – Herren II 2:9

Einen ungefährdeten Sieg landete die Zweite in ihrem Gastspiel in der Senderstadt.

 

TTR 2000 Diefenbach – U18 II 6:2

Einen um den einen oder anderen Punkt zu hoch ausgefallen Sieg feierte der Gastgeber in Diefenbach. Alle unsere Jungs und Mädels waren mindestens gleichwertig. Lukas Kiehl und Elias Pfeil erspielten die Punkte.